Gesucht: Hans Ackermann

Gepostet am 12.11.2015 in Leserblog

Guten Tag! Ich unterstütze meine Freundin bei der Suche ihres Vaters Hans Ackermann.Sie wurde am 10.11.1963 in Renens geboren.Wenige Monate nach ihrer Geburt ging ihre Mutter Gabriele Lindner geb.6.8.1941 (damals arbeitete sie bei Foto Mengede in Renens)nach Deutschland zurück,wo sie 1975 verstarb.Der gesuchte Vater heißt Hans Ackermann. Er zahlte 18 Jahre lang Unterhalt.Christina lulleys Versuche ,ihn zu finden,scheiterten allesamt. Fotos,auf denen er zu sehen war,wurden von der Mutter zerschnitten. Vielleicht weiß einer ihrer Leser etwas...

Guten Tag! Ich unterstütze meine Freundin bei der Suche ihres Vaters Hans Ackermann.Sie wurde am 10.11.1963 in Renens geboren.Wenige...

Mehr

Fackellauf Murten

Gepostet am 27.10.2014 in Leserblog

Am Samstagabend, 29. November 2014, lädt die Sportkommission Murten erneut zur abendlichen Wanderung rund ums „Bodemünzi“ ein. Der Anlass wird in Zusammenarbeit mit dem Athletic Club Murten ACM und der Pfadi Andromeda organisiert. Ein Fackellauf am winterlichen Abend ist ein spezielles Erlebnis. Der nächtliche Gang ums „Bodemünzi“ ist deshalb schon fast eine vorweihnachtliche Tradition in Murten. Die Besammlung beginnt um 16.45 Uhr, gestartet wird um 17 Uhr beim OSRM-Parkplatz. Traditionsgemäss führt die Route via...

Am Samstagabend, 29. November 2014, lädt die Sportkommission Murten erneut zur abendlichen Wanderung rund ums „Bodemünzi“ ein. Der...

Mehr

Nebensonnen oder Parhelios

Gepostet am 25.08.2014 in Leserblog

Nebensonnen oder Parhelios: ein seltenes diffractions-phänomen. Fotografiert in Greng am 17.8.2014 um 20:14. Hertel Ralph Seeweg 14 3280 Greng ralph.hertel@bluewin.ch

Nebensonnen oder Parhelios: ein seltenes diffractions-phänomen. Fotografiert in Greng am 17.8.2014 um 20:14. Hertel Ralph Seeweg 14 3280...

Mehr

Kantonaler Finanzausgleich : eine gute Sache?

Gepostet am 14.07.2014 in Leserblog

Die finanzstarken Kanton helfen den Finanzschwachen, eigentlich eine gute Sache, aber alles andere als nachhaltig. Wie lange soll dieses Unterstützungsprinzip noch weitergehen, oder gibt es bessere Ansätze? Fact ist, dass Subventionen faul machen und die Innovationskraft gebremst oder sogar verhindert wird. Ein Nehmerkanton rechnet mit diesen Einnahmen und muss sich nicht anstrengen. Wäre es nicht besser die Gesetze und Auflagen dahingehend anzupassen damit sich die finanzschwachen Kantone selber entwickeln können. Dem entgegengesetzt...

Die finanzstarken Kanton helfen den Finanzschwachen, eigentlich eine gute Sache, aber alles andere als nachhaltig. Wie lange soll dieses...

Mehr

FC MURTEN Freiburger Cup Sieger 2014

Gepostet am 30.06.2014 in Leserblog

Kurt Rumo Der FCM wurde am 27.6. in Domdidier mit einem 1:0 Sieg gegen den FC Matran Cup Sieger und kann somit wieder am Würth Schweizer Cup teilnehmen. Die Auslosung für die erste Runde findet am 2. Juli statt. Präsident Jürg Flühmann hofft auf den FC Basel zu treffen. Ein Ende der Saison mit einem Happy End – dafür leben nicht nur die Spieler, davon träumen auch die Fans. In diesem Jahr war die Meisterschaft mit Schlagzeilen und Turbulenzen auf und neben dem Rasen gewürzt  

Kurt Rumo Der FCM wurde am 27.6. in Domdidier mit einem 1:0 Sieg gegen den FC Matran Cup Sieger und kann somit wieder am Würth Schweizer...

Mehr

Ursula Schüttel verstärkt den FC Nationalrat

Gepostet am 13.06.2014 in Leserblog

Ursula Schneider Schüttel, Nationalrätin aus Murten verstärkt den FC Nationalrat Beim Spiel FC Nationalrat gegen bfu, stand Ursula Schneider Schüttel, seit 29.5.2012 im Nationalrat und Vize Stadtpräsidentin der Gemeinde Murten, mit weiteren drei Damen in der Mannschaft des FC Nationalrates. Das Spiel endete 2:2. Als Goodwil-Träger des Schweizerischen Parlamentes tritt der FC Nationalrat seit ca. 40 Jahren aber auch im Ausland auf. Parlamentarier aller “Farben” kämpfen für einen gemeinsamen Sieg. Vergessen sind politische...

Ursula Schneider Schüttel, Nationalrätin aus Murten verstärkt den FC Nationalrat Beim Spiel FC Nationalrat gegen bfu, stand Ursula...

Mehr

Mindestlohninitiative: 4000 Franken und nicht 5000, wie es im LL 5/14 stand

Gepostet am 01.05.2014 in Leserblog

Guten Tag Herr Urs Von Gunten In der aktuellen Ausgabe von le Lac erwähnen Sie die aktuellen Volksinitiativen, welche zur Abstimmung anstehen. Ich bin mit Ihrem ersten Teil einverstanden, dass wir für eine Initiative mehr Unterschriften einbringen sollten. Ihre Angabe über die Mindestlohninitiative von genannten Fr. 5’000 gegenüber den 4’000 Franken, welche von der Initiative gefordert werden, sind doch sehr erstaunlich und gar unlauter. da Ihre Zeitschrift nur jeden Monat erscheint, bringt eine Ihrerseits korrigierte Version...

Guten Tag Herr Urs Von Gunten In der aktuellen Ausgabe von le Lac erwähnen Sie die aktuellen Volksinitiativen, welche zur Abstimmung...

Mehr

Ein ausgeglichenes und straffes Budget 2014 für den SFV

Gepostet am 16.04.2014 in Leserblog

Die Delegierten des Schweizerischen Freibergerverbands (SFV) haben an ihrer Versammlung am 15. April 2014 ein ausgeglichenes Budget verabschiedet, trotz Streichungen der Unterstützung der öffentlichen Hand. Ausserdem wurde die in den neuen Statuten vorgesehene Rekurskommission nominiert und zwei neue Rassenrichter aus der Ostschweiz bzw. dem Jura ernannt. Schliesslich wurde der Bernische Pferdezuchtverband als neues Mitglied aufgenommen. Das Budget 2014 des SFV war schwierig zu erarbeiten. Aufgrund der Senkung von ungefähr 15% der...

Die Delegierten des Schweizerischen Freibergerverbands (SFV) haben an ihrer Versammlung am 15. April 2014 ein ausgeglichenes Budget...

Mehr

Würden Sie heute gleich abstimmen, wie am 9.2 (SVP-Initiative)?

Gepostet am 26.03.2014 in Leserblog

Guten Tag !   Betrifft die Umfrage: Würden Sie heut gleich abstimmen, wie am 9.2 (SVP-Initiative)? Voteriez-vous aujourd’hui comme vous l’avez fait le 9.2. (initiative UDC)?   Diese Frage und Antworten dazu sind wertlos ! Leider haben Sie nicht daran gedacht, zu fragen wie man damals gestimmt hat !   Es wäre viel sinnvoller und einfacher gewesen, wenn Sie gefragt hätten, wie man heute über die SVP Initiative stimmen würde.   Mit freundlichen Grüssen   Peter...

Guten Tag !   Betrifft die Umfrage: Würden Sie heut gleich abstimmen, wie am 9.2 (SVP-Initiative)? Voteriez-vous aujourd’hui...

Mehr

Würden Sie heute gleich abstimmen, wie am 9.2 (SVP-Initiative)?

Gepostet am 26.03.2014 in Leserblog

Selbstverständlich gleich aber X mal verdoppelt, damit das Resultat anders wäre Denise Gutknecht

Selbstverständlich gleich aber X mal verdoppelt, damit das Resultat anders wäre Denise Gutknecht

Mehr

Würden Sie heute gleich abstimmen, wie am 9.2 (SVP-Initiative)?

Gepostet am 26.03.2014 in Leserblog

    wir würden wieder gleich stimmen nämlich nein.,…..und hatten aber mit folgendem Resultat gerechnet…… 5l% nein und 49% ja……………………damit unser “sleeping” und in Verantwortung stehende Bundesrat endlich die Finger aus dem “Blackforest” (gelinde gesagt) nimmt und mit den anstehenden offensichtlichen Problemen vorwärts macht…………   mfg   …ihre fast Auslandschweizer Rita Schelker

    wir würden wieder gleich stimmen nämlich nein.,…..und hatten aber mit folgendem Resultat gerechnet…… 5l%...

Mehr

Würden Sie heute gleich abstimmen, wie am 9.2 (SVP-Initiative)?

Gepostet am 26.03.2014 in Leserblog

Ja, würde ich, ich habe NEIN gestimmt! Ich habe geahnt, dass diese Abstimmung weitreichendere Folgen haben wird, als vor der Abstimmung abzuschätzen war. Leider erwachen die betroffenen Universitäten und Forschungsinstitute erst jetzt, wo es zu spät ist. Gérard Bodenheimer

Ja, würde ich, ich habe NEIN gestimmt! Ich habe geahnt, dass diese Abstimmung weitreichendere Folgen haben wird, als vor der Abstimmung...

Mehr

Würden Sie heute gleich abstimmen, wie am 9.2 (SVP-Initiative)?

Gepostet am 26.03.2014 in Leserblog

JA, ich habe nämlich NEIN gestimmt Freundlich grüsst M.Hammer    

JA, ich habe nämlich NEIN gestimmt Freundlich grüsst M.Hammer    

Mehr

Würden Sie heute gleich abstimmen, wie am 9.2 (SVP-Initiative)?

Gepostet am 26.03.2014 in Leserblog

Ja, ich würde sie auch heute noch ablehnen. Liebe Gruess Suzanne Brunner  

Ja, ich würde sie auch heute noch ablehnen. Liebe Gruess Suzanne Brunner  

Mehr

Würden Sie heute gleich abstimmen, wie am 9.2 (SVP-Initiative)?

Gepostet am 26.03.2014 in Leserblog

ja oui anna altmeier

ja oui anna altmeier

Mehr

Würden Sie heute gleich abstimmen, wie am 9.2 (SVP-Initiative)?

Gepostet am 26.03.2014 in Leserblog

Ich würde nochmals mit einem Nein abstimmen. Katharina Aebersold  

Ich würde nochmals mit einem Nein abstimmen. Katharina Aebersold  

Mehr

IN & OUT LL */14

Gepostet am 16.03.2014 in Leserblog

Sehr geehrte Damen und Herren,   ich bin nicht einverstanden Sotchi als OUT zu bezeichnen, solange die paralympischen Spiele in Sotchi noch am Laufen sind.   Viele Grüsse,   Barbara Stauber  

Sehr geehrte Damen und Herren,   ich bin nicht einverstanden Sotchi als OUT zu bezeichnen, solange die paralympischen Spiele in Sotchi...

Mehr

SVP Initiative: 9.2.14

Gepostet am 07.03.2014 in Leserblog

Guten Tag !   Betrifft die Umfrage: Würden Sie heut gleich abstimmen, wie am 9.2 (SVP-Initiative)? Voteriez-vous aujourd’hui comme vous l’avez fait le 9.2. (initiative UDC)?   Diese Frage und Antworten dazu sind wertlos ! Leider haben Sie nicht daran gedacht, zu fragen wie man damals gestimmt hat !   Es wäre viel sinnvoller und einfacher gewesen, wenn Sie gefragt hätten, wie man heute über die SVP Initiative stimmen würde.   Mit freundlichen Grüssen Peter...

Guten Tag !   Betrifft die Umfrage: Würden Sie heut gleich abstimmen, wie am 9.2 (SVP-Initiative)? Voteriez-vous aujourd’hui...

Mehr

SVP Initiative: 9.2.14

Gepostet am 07.03.2014 in Leserblog

wir würden wieder gleich stimmen nämlich nein.,…..und hatten aber mit folgendem Resultat gerechnet…… 5l% nein und 49% ja……………………damit unser “sleeping” und in Verantwortung stehende Bundesrat endlich die Finger aus dem “Blackforest” (gelinde gesagt) nimmt und mit den anstehenden offensichtlichen Problemen vorwärts macht………… mfg …ihre fast Auslandschweizer Rita Schelker

wir würden wieder gleich stimmen nämlich nein.,…..und hatten aber mit folgendem Resultat gerechnet…… 5l% nein und 49%...

Mehr

SVP Initiative: 9.2.14

Gepostet am 07.03.2014 in Leserblog

Hallo Ja, würde ich, ich habe NEIN gestimmt! Ich habe geahnt, dass diese Abstimmung weitreichendere Folgen haben wird, als vor der Abstimmung abzuschätzen war. Leider erwachen die betroffenen Universitäten und Forschungsinstitute erst jetzt, wo es zu spät ist. Habe meine Stimme auf der Website abgegeben.  

Hallo Ja, würde ich, ich habe NEIN gestimmt! Ich habe geahnt, dass diese Abstimmung weitreichendere Folgen haben wird, als vor der...

Mehr

SVP Initiative: 9.2.14

Gepostet am 07.03.2014 in Leserblog

JA, ich habe nämlich NEIN gestimmt Freundlich grüsst M.Hammer Bern

JA, ich habe nämlich NEIN gestimmt Freundlich...

Mehr

SVP Initiative: 9.2.14

Gepostet am 07.03.2014 in Leserblog

Ja, ich würde sie auch heute noch ablehnen. Liebe Gruess Suzanne Brunner     Bern  

Ja, ich würde sie auch heute noch ablehnen. Liebe Gruess Suzanne Brunner     Bern  

Mehr

Soll in einer zweisprachigen Gemeinde alles übersetzt werden?

Gepostet am 17.02.2014 in Leserblog

Wenn eine Gemeinde die Zweisprachigkeit befürwortet und dies auch pflegt und auch als Werbung nutzt, dann gehört alles zu übersetzen dazu.   M.Denise Gutknecht  

Wenn eine Gemeinde die Zweisprachigkeit befürwortet und dies auch pflegt und auch als Werbung nutzt, dann gehört alles zu übersetzen...

Mehr

Ja zur Initiative „Abtreibungsfinanzierung ist Privatsache“!

Gepostet am 24.01.2014 in Leserblog

Guten Tag Ich bitte Sie, diesen Leserbrief bei der nächsten Gelegenheit abzudrucken. Ja zur Initiative „Abtreibungsfinanzierung ist Privatsache“! Ein Ja zur Streichung der Abtreibung aus dem Leistungskatalog der obligatorischen Kranken-Grundversicherung ist eine längst fällige Korrektur des KVG. Mit der Legalisierung des Schwangerschaftsabbruchs bis zur 12. Schwangerschaftswoche wurde im KVG die Finanzierung der Abtreibung in Artikel 30 in die obligatorische Grundversicherung hinein gewurstelt. Dies bewirkt eine fragwürdige...

Guten Tag Ich bitte Sie, diesen Leserbrief bei der nächsten Gelegenheit abzudrucken. Ja zur Initiative „Abtreibungsfinanzierung ist...

Mehr

Wiederaufbau der Höllbachbrücke: Arbeiten vorgesehen im Sommer

Gepostet am 08.01.2014 in Leserblog

Der Vergabeentscheid für den Wiederaufbau der Höllbachbrücke, welcher die zwei Sprachbereiche des Kantons verbindet, ist erfolgt. Das Projekt erinnert an das Original, mit innovativen Elementen beim Holzeinsatz. Die Kosten belaufen sich auf 170 000 Franken, nach Abschluss des Bewilligungsverfahrens soll die Realisierung im kommenden Sommer erfolgen. Die bekannte Höllbachbrücke im Plasselbschlund wurde im Januar 2013 vollständig zerstört. Die Umstände deuteten klar auf einen Brandanschlag hin, die polizeilichen Ermittlungen sind noch...

Der Vergabeentscheid für den Wiederaufbau der Höllbachbrücke, welcher die zwei Sprachbereiche des Kantons verbindet, ist erfolgt. Das...

Mehr

Tanzschule “TANZMICHEL” wird zum “DANCEORAMA-Murten”

Gepostet am 21.11.2013 in Leserblog

Den Wunsch, die Tanzschule “TANZMICHEL” in gute Hände geben zu können, schlummerte schon längere Zeit in mir. Nun habe ich einen soliden Partner gefunden, der eine sanfte Übernahme sowie eine professionelle Weiterführung ermöglicht. Ab Januar 2014 wird die Tanzschule “DANCEORAMA” aus Bern mit jungen Tanzlehrer und Tanzlehrerinnen frischen Wind in die Tanzschule bringen. Auf alle Kursbuchungen bis 12.Januar 2014 offerieren wir einen Rabatt von 10%. Man kann sich vom Kursprogramm persönlich überzeugen, am Tag der...

Den Wunsch, die Tanzschule “TANZMICHEL” in gute Hände geben zu können, schlummerte schon längere Zeit in mir. Nun habe ich...

Mehr

In Murten wird diskutiert, diskutiert …

Gepostet am 12.11.2013 in Leserblog

Heit Sorg zum Stedtli! Endlich! Der Nebel hat sich verzogen. Dank Le-lac-Chef Urs von Gunten und seiner Interviewpartnerin Ursula Schneider Schüttel haben die Vorstellungen über ein künftiges Altstadt-Verkehrskonzept eine erste Auslegeordnung erfahren. Interessant vor allem auch für die treue auswärtige Kundschaft, die im Städtchen regelmässig einkauft, die örtlichen Gaststätten besucht, verschiedenste Dienstleistungen in Anspruch nimmt und das vielfältige Kulturangebot nutzt. Dass es nicht leicht werden würde, eine neues,...

Heit Sorg zum Stedtli! Endlich! Der Nebel hat sich verzogen. Dank Le-lac-Chef Urs von Gunten und seiner Interviewpartnerin Ursula Schneider...

Mehr

In Murten wird diskutiert, diskutiert …

Gepostet am 11.11.2013 in Leserblog

Danke für den interessanten Beitrag/Interview zum Thema Verkehr in Murten. Im Artikel ist zu lesen, dass in der Arbeitsgruppe (AG) das Gewerbe, die Detaillisten, der Tourismus und die Einwohner vertreten seien. Die AG ist zwar “parteipolitisch korrekt” zusammengesetzt, aber es ist kein einziger Detaillist aus der Altstadt in der Arbeitsgruppe, kein Bewohner der Altstadt (im Bereich der zu schaffenden Begegnungszone), kein Hotelier, kein Restaurantbetreiber, niemand vom Tourismusverein. Die Initianten der Gemeindeinitiative...

Danke für den interessanten Beitrag/Interview zum Thema Verkehr in Murten. Im Artikel ist zu lesen, dass in der Arbeitsgruppe (AG) das...

Mehr

Murten mit, ohne oder mit ein wenig Verkehr…

Gepostet am 07.11.2013 in Leserblog

Lieber Urs Ich habe heute die aktuelle Ausgabe des le Lac’s gelesen und dabei ist mir der erwähnte Artikel speziell aufgefallen. Ich möchte erwähnen, dass in der Arbeitsgruppe der Gemeinde keine Vertreter der Detaillisten oder des Tourismus tätig sind!!! (Ausnahme: Christian Schopfer ist als Vertreter des Gewerbes involviert) Es sind nur Generalräte zugelassen, es wäre unser Wunsch gewesen, einen Vertreter der Detaillisten in der Arbeitsgruppe zu haben. Besten Dank für die Kenntnisnahme und allfällige Richtigstellung. Viele...

Lieber Urs Ich habe heute die aktuelle Ausgabe des le Lac’s gelesen und dabei ist mir der erwähnte Artikel speziell aufgefallen. Ich...

Mehr

Weitsicht anstelle fataler Schnellschüsse: Sparmassnahmen im Alters- und Pflegeheim bzw. Spitexbereich

Gepostet am 11.09.2013 in Leserblog

Sehr geehrte Mitglieder des Grossen Rates des Kantons Bern In der Novembersession beraten und beschliessen Sie das von der Regierung vorgeschlagene Sparpaket. Es ist unbestritten, dass in unserem Kanton gespart werden muss und es ist ebenso eine Tatsache, dass stets alle Betroffene aufschreien – ganz nach dem Motto „Sparen ja, aber nicht bei mir“. Im Unterschied zu vergangenen Kürzungsmassnahmen steht bei der anstehenden Sparrunde aber schlicht und weg, ganz einfach die Qualität, welche in unseren Häusern gepflegt werden soll und...

Sehr geehrte Mitglieder des Grossen Rates des Kantons Bern In der Novembersession beraten und beschliessen Sie das von der Regierung...

Mehr

Telefonsammlung sucht Räumlichkeiten

Gepostet am 11.09.2013 in Leserblog

Sehr geehrte Presse Leute Lange haben sie nichts mehr von mir gehört nachwievor bin ich auf der Suche nach Ausstellungsmöglichkeiten und etwas mehr „Bekanntheit“ für die Sammlung. Bald habe ich 1000 Telefone und es wird immer trauriger, sie zu besitzen, da sie flugs in eine Schachtel auf dem Estrich kommen. Eine grosse teure Sponsorensuche Aktion hat leider nichts gebracht, leider. Ich habe ausgewählte Personen in unsere Umgebung angeschrieben, bis auf eine Reaktion kam nichts. Nun versuche ich mit dem Verkauf von funny fones wieder...

Sehr geehrte Presse Leute Lange haben sie nichts mehr von mir gehört nachwievor bin ich auf der Suche nach Ausstellungsmöglichkeiten...

Mehr

Asylsuchende …

Gepostet am 09.08.2013 in Leserblog

Liebe Frau Hochuli, gleich zwei mal sind Sie mir heute in den Sonntagszeitungen unseres Landes begegnet. Einmal vermieten Sie dabei Ihre Wohnung an eine asylsuchende Familie, das zweite Mal sprechen Sie sich für ein „Badi-Verbot“ aus, mit welchem Asylsuchende im künftigen Bundeszentrum Bremgarten AG belegt werden sollen. Dass Asylsuchende bei Ihnen zu Hause wohnen dürfen rechne ich Ihnen positiv an, selbst wenn ich es nicht wirklich nennenswert finde. Sie beherbergen die besagte angolanische Familie zwar nicht kostenlos, sondern...

Liebe Frau Hochuli, gleich zwei mal sind Sie mir heute in den Sonntagszeitungen unseres Landes begegnet. Einmal vermieten Sie dabei Ihre...

Mehr

Knallerei vor dem 1. August

Gepostet am 09.08.2013 in Leserblog

Was halten Sie von der Knallerei?!? Muss sofort abgeschafft und gebüsst werden. Es findet nur in den Slumquartieren statt, die ja schon je kein Geld haben. Schauen wir mal die Natur und Tierwelt an!!!!!!! Erwin Jungo Therapeut  

Was halten Sie von der Knallerei?!? Muss sofort abgeschafft und gebüsst werden. Es findet nur in den Slumquartieren statt, die ja schon je...

Mehr

Einfach mal vielen herzlichen Dank

Gepostet am 31.07.2013 in Leserblog

Sehr geehrter Herr von Gunten Einfach mal vielen herzlichen Dank an Sie, dass Sie und Ihr Team, das wunderbare “LeLac” machen und herausgeben! Das hat nichts damit zu tun, dass Pierre (wir haben mittlerweile einen kleinen Narren aneinander gefressen mir einst eine schöne Rezension für mein Buch geschrieben hat (LeLac, April 2013, “Nur für Reiche!”), und Lobhudelei oder Ähnliches hätte ich sicher nicht nötig; vielmehr lese ich den Le Lac schon seit 2001 sehr gerne, mit allem Drum & Dran. Sagte mir schon vor...

Sehr geehrter Herr von Gunten Einfach mal vielen herzlichen Dank an Sie, dass Sie und Ihr Team, das wunderbare “LeLac” machen...

Mehr

Berichts auf der Titelseite des leLac vom 4.7-1.8.2013 bin ich sehr erstaunt

Gepostet am 29.07.2013 in Leserblog

Lieber Urs, Dem mir unbekannten Verfasser dieses Berichts möchte ich folgendes sagen: Ueber den ersten Teil des Berichts auf der Titelseite des leLac vom 4.7-1.8.2013 bin ich sehr erstaunt. Wird Schweizer Geschichte (für das Freilichtspiel) neu geschrieben bzw. verdreht ? Karl der Kühne verliert die Schlacht bei Murten gegen die Eidgenossen unter Führung von Adrian von Bubenberg ? Bubenberg war der heldenhafte Verteidiger des Städtchens. Die Schlacht aber hat nicht er geführt ! Das eidgenössische Heer wurde befehligt von 1) Hans von...

Lieber Urs, Dem mir unbekannten Verfasser dieses Berichts möchte ich folgendes sagen: Ueber den ersten Teil des Berichts auf der...

Mehr

Die SVP Freiburg nimmt den Entscheid der CVP zur Kenntnis, ein Wahlbündnis der bürgerlichen Parteien abzulehnen

Gepostet am 08.07.2013 in Leserblog

Die SVP des Kantons Freiburg nimmt den überraschenden Entscheid des Vorstands der CVP zur Kenntnis, das Projekt für ein Wahlbündnis der bürgerlichen Parteien im Hinblick auf die anstehenden Wahlen fallen zu lassen. Die CVP hatte zwar gegenüber den beteiligten Parteien immer bekräftigt, dass der Entscheid über eine Teilnahme am Wahlbündnis zwischen CVP, FDP und SVP an der ausserordentlichen CVP-Parteiversammlung (angesetzt auf den 11. Juli) gefällt werden solle, nun hat aber der Vorstand entschieden, das Projekt fallen zu lassen, ohne...

Die SVP des Kantons Freiburg nimmt den überraschenden Entscheid des Vorstands der CVP zur Kenntnis, das Projekt für ein Wahlbündnis der...

Mehr