Freiburger Messe 2015: mehr Animationen denn je

Print Friendly

Die Freiburger Messe wird animierter und interaktiver denn je, unter anderem dank der brandneuen App für Smartphones.

Die Freiburger Messe bietet den Besuchern vom 9. bis 18. Oktober ein unerreicht breites Angebot an Animationen. Bereits jetzt stehen sie auf der Webseite und noch besser auf der brandneuen App für Smartphones bereit (Download via Links am Ende dieser Medienmitteilung).

Die Messe im Sack

Mit dieser App, die unter dem Namen „Freiburger Messe“ gratis bereitsteht, lässt sich das komplette Messeprogramm mit der gesamten Ausstellerliste anzeigen. Sie bietet aber zusätzliche Features, mit denen die Messebesucher in die erweiterte Realität eintauchen können.

So haben sie die Möglichkeit, mit ihrem Telefon das Plakat und andere Werbeträger der Messe einzuscannen – etwa die Heftbeilage in der Zeitung «La Liberté» (6. Oktober), in «La Gruyère», «La Broye» und in den Freiburger Nachrichten (8. Oktober) – und damit Multimedia-Bonusmaterial auf ihr Telefon zu laden.

Zehn Gewerbliche Stände der Freiburger Messe ermöglichen den Besuchern ein neues virtuelles Erlebnis.

An der Messe kommt das ganze Potenzial dieser App zum Tragen: Bei jeder Ikone im Messegebiet, die auf die erweiterte Realität hinweist, können die App-Besitzer verschiedene Informationen und Lustbarkeiten in Ton, Bild und Text auf ihr Telefon laden. Sieht ein Messebesucher die Ikone nicht, so melden sich Funksäulen automatisch bei seiner App und melden alle nützlichen Informationen zu Animationen, Wettbewerben und Demonstrationen, die in der Umgebung zu finden sind.

Neuer Präsident: Christian Bourqui

Diese Neuheiten für die Messe 2015 wurden von Christian Bourqui angeregt, den ehemaligen Messedirektor, der kürzlich Präsident geworden ist. Der Wille der Organisatoren ist klar: Die Freiburger Messe muss individuell auf die Freiburgerinnen und Freiburger zugeschnitten sein und ihnen eine zentrale Rolle zuweisen. Dies zeigt sich auch bei der Plakatkampagne, die mit Gesichtern von hier wirbt, unter anderem mit dem Hockeystar Slava Bykov.

Die Organisatoren sind sich der grossen Konkurrenz durch regionale Messen bewusst und haben darum neben den herkömmlichen Verkaufsständen auch auf Animationen gesetzt. Besonders die Kinder kommen dabei mit Spiel und Kreativität zum Feiern. Sie können Zuckerskulpturen bauen, sich von einer Kunstschminkerin schminken lassen oder mit dem Clown Pif und der Zirkusschule Toamême in die Welt des Zirkus eintauchen. Die Freiburger Messe bietet auch die Gelegenheit, die Pfadfinder kennen zu lernen, feiert die Pfadi Freiburg doch ihr hundertjähriges Bestehen.

Riesen-Seilbahn

Die Messebesucher können auch mit einer Riesen-Seilbahn in die atemberaubende Leere fahren oder an einer Kletterwand ihre Höhenangst bezwingen und ihre Geschicklichkeit üben.

An der Messe wird alles Musik: Tanzgruppen, Musikschule, Ländlerkappellen, Rockbands und DJs geben sich die Hand, um der Freiburger Messe einen musikalischen Boden zu geben und dafür zu sorgen, dass kein Abend ohne das gemütliche Beisammensein ausklingt, das die Freiburgerinnen und Freiburger so sehr schätzen.

Mit den Bauern zurück zum Ursprung

Und selbstverständlich hat es auch Tiere. Die Freiburger Messe begrüsst «Reptilien der Welt», die grösste Reptilienausstellung Europas. Im Aussenbereich hingegen, entdecken Sie das Landleben. Hier werden Animationen mit Tieren vom Bauernhof angeboten. Der Freiburgische Bauernverband ist Gast der Messe und freut sich darauf, den Besuchern das Leben auf dem Bauernhof (wieder) nahe zu bringen und die Terroir-Produkte degustieren zu lassen.

Und schliesslich fährt das erste Tram der Stadt nach 50 Jahren wieder an seine angestammten Orte: für die Kleinen eine Neuheit, für die Grossen eine wehmütige Erinnerung. Dazu organisiert der Tramclub Freiburg verschiedene Animationen.

 

https://itunes.apple.com/us/app/foire-de-fribourg/id1038529522?mt=8

https://play.google.com/store/apps/details?id=ch.stpaul.foiredefribourg