Schweizermeisterschaften der Gebäudetechnik als Sonderschau an der Freiburger Messe

Print Friendly

Am 9. Oktober 2015 fällt der Startschuss zu den Schweizermeisterschaften der Gebäudetechnik. Während zehn Tagen kämpft die Elite aus den Berufen Heizungsinstallateur/in, Lüftungsanlagenbauer/in, Spengler/in, Sanitärinstallateur/in und Gebäudetechnikplaner/in um die Medaillen. Die Meisterschaften werden als Sonderschau im Rahmen der Freiburger Messe ausgetragen. Machen Sie sich am Presserundgang am 9. Oktober um 14.30 Uhr selbst ein Bild der zukünftigen Meister.

Über 65 Lehrabgängerinnen und Lehrabgänger werden in sieben Berufen um den Schweizermeistertitel kämpfen. Nur die absolut Besten ihres Fachs erhalten die Möglichkeit, sich an den Schweizermeisterschaften der Gebäudetechnik zu messen. In attraktiven Wettkämpfen kann das Publikum mitverfolgen, was es braucht, um in der Branche die Nase vorn zu haben. Die Medaillengewinner haben zudem die Möglichkeit, sich für die Weltmeisterschaft 2017 in Abu Dhabi zu qualifizieren.

«Live-Show» der Gebäudeprofis, auch aus dem Kanton Freiburg

Der Wettkampf der Gebäudetechniker zählt zu den Messehighlights. Mit Benedikt Fenske aus St. Antoni (Gebäudetechnikplaner Lüftung bei RIEDO Clima AG) und Alexis Pythoud aus Albeuve (Sanitärinstallateur bei Gremion et Staremberg SA) kämpfen gleich zwei Kandidaten aus dem Kanton Freiburg um die Medaillen. Obwohl es in erster Linie um den Titel geht, werden die jungen Berufsleute auch eine regelrechte «Live-Show» ihres Könnens zeigen. Dem Publikum bietet sich Spektakel mit Schweissgerät, Hammer, Klappmeter und Computermaus. Den jungen Berufsleuten kann bei der Arbeit über die Schulter geschaut und die Entstehung ihrer Werkstücke Schritt für Schritt mitverfolgt werden. Während den Messe-Öffnungszeiten werden immer alle Berufe bei der Arbeit zu beobachten sein.